Der M3 iMac Teardown: Was steckt wirklich im neuen Modell?

Der M3 iMac: Mehr als nur ein neuer Chip?

Apple hat Ende Oktober den iMac aktualisiert. Viele erwarteten eine bedeutende Aufwertung, doch Apple beschränkte sich darauf, den M3-Chip in das Gehäuse des iMac 2021 einzubauen. Doch verbirgt sich wirklich nichts Neues im neuen iMac? iFixit bietet mit einem Teardown des neuesten All-in-One-Desktops von Apple Antworten auf diese Frage.

Der M3 iMac Teardown: Was steckt wirklich im neuen Modell?

Einblicke in das Innere des M3 iMac

In einem weiteren Teardown-Video zeigt iFixit nun, was im M3 iMac steckt. Ähnlich wie beim M1-Modell wirkt der M3 iMac ziemlich leer im Inneren. Alles ist so kompakt, dass sich der Großteil des Computers im Kinn des iMac konzentriert. Doch der Zugang zu den internen Komponenten des iMac ist nicht gerade einfach, da man dafür den Bildschirm entfernen muss, der mit Klebstoffen befestigt ist.

Schwieriger Zugang zu den Komponenten

Es gibt viele Schrauben und Aufkleber, die das Haupt-Logic-Board schützen, sowie empfindliche Kabel, die das Display mit der restlichen Hardware verbinden. Wie bei der vorherigen Generation befinden sich die Wi-Fi- und Bluetooth-Antennen hinter dem Apple-Logo.

Anpassungsmöglichkeiten und Unterschiede zum M1

Apple lässt Kunden weiterhin wählen, ob sie einen iMac mit dem Standardständer oder mit einem integrierten VESA-Montageadapter möchten. iMac-Besitzer können später den Ständer entfernen, um einen VESA-Adapter zu installieren, was ebenfalls das Zerlegen des iMac erfordert.

Die auffälligste Änderung

Insgesamt sieht alles so aus wie beim M1 iMac. Es gibt jedoch einen großen Unterschied: Während der M1 iMac zwei Knopfzellenbatterien hat, verfügt der neue nur über eine. iFixit scherzt sogar darüber, dass der M3 iMac die „am einfachsten austauschbare Batterie“ in einem Apple-Gerät hat. Der iFixit-Teardown gibt uns auch einen Einblick in das Kühlsystem des iMac, den M3-Chip und die USB-C-Ports.

Fazit

Der M3 iMac mag auf den ersten Blick wie sein Vorgänger erscheinen, aber die subtilen Veränderungen zeigen, dass Apple stetig an der Verbesserung seiner Produkte arbeitet. Auch wenn der Schwerpunkt auf dem neuen M3-Chip liegt, sind die anderen kleinen Anpassungen und Vereinfachungen im Design nicht zu übersehen.

M3 iMac Teardown

Entdecken Sie die Geheimnisse des neuen M3 iMac in unserem detaillierten Teardown-Bericht. Erfahren Sie mehr über die inneren Komponenten und Designänderungen.

Tags: M3 iMac, Apple, Teardown, iFixit, All-in-One-Desktop, M3-Chip, USB-C-Ports, Kühlsystem, VESA-Montageadapter, Innovation, Technologie, Apple-Produkte

2 thoughts on “Der M3 iMac Teardown: Was steckt wirklich im neuen Modell?

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *